ÜBER ...

PORTRAIT im Hamburger Abendblatt (2016)

 

Spielzeit 2021 // 2022

 

09.August/MODERATION: Kulturpolitisches Update des PAP Berlin mit Dr. Klaus Lederer und Janina Benduski

 

10. und 11. September/KUNST: INTERVISIONS #10 bei der Altonale in Hamburg (analog)

 

14.-16. September 2021/KULTURPOLITIK: BUNDESFORUM 2021 (hybrid)

 

23. September/KUNST: TRANSVISION: OderlandBerlin (digital)

 

30. September - 16. Oktober/

KUNST: Salat, Patriarchat und andere Katastropen.

 

05.-07./10. Oktober/KUNST: Trollkinder können alles; Figurentheater Zitadelle

 

12. Oktober/KULTURPOLITIK:

Präsentation des Konzeptpapiers zur Förderstruktur der fdK in München

 

INHALT

KEINORT.FINSTERNIS

frei nach Motiven vob Christa Wolf

 

Sie lauert im Verborgenen - vielleicht auch auf Dich.
4 Millionen Menschen in Deutschland kennen sie bereits, aber man spricht nicht über sie.
Heinrich von Kleist und Caroline von Gründerode waren fest in ihren Klauen,
Vorgänger ihr, Blut im Schuh. Und jetzt Du als nächstes?

Die Regisseurin Anne Schneider und die Choreografin Victoria Hauke
bringen zusammen mit sechs Performer_innen Licht ins Dunkle, Verschwiegene.
Angefeuert von Christa Wolfs Nachgesang auf die außergewöhnlichen Toten
entsteht ein theatrales Kaleidoskop der Volkskrankheit Nr.1 - der Depression.