ÜBER ...

PORTRAIT im Hamburger Abendblatt (2016)

 

Spielzeit 2021 // 2022

 

09.August/MODERATION: Kulturpolitisches Update des PAP Berlin mit Dr. Klaus Lederer und Janina Benduski

 

10. und 11. September/KUNST: INTERVISIONS #10 bei der Altonale in Hamburg (analog)

 

14.-16. September 2021/KULTURPOLITIK: BUNDESFORUM 2021 (hybrid)

 

23. September/KUNST: TRANSVISION: OderlandBerlin (digital)

 

30. September - 16. Oktober/

KUNST: Salat, Patriarchat und andere Katastropen.

 

05.-07./10. Oktober/KUNST: Trollkinder können alles; Figurentheater Zitadelle

 

12. Oktober/KULTURPOLITIK:

Präsentation des Konzeptpapiers zur Förderstruktur der fdK in München

 

INHALT

Dem Sinn und Wahnsinn geschwisterlicher Bindung auf der Spur, begegnen wir Schwesternpaaren, die kulturelles und öffentliches Leben prägen und beeinflusst haben.
Der Grad zwischen Vertrauen und Rivalität ist schmal, der Vergleich schnell zur Hand und die Kenntnis voneinander unendlich.
Dialoge von Schwestern aus Märchen, Theater und Film bilden die Grundlage des Textes, der Klischees über Schwestern aufgreift und mit den entsprechenden Assoziationen spielt.
Die Dialoge switchen zwischen Improvisation, Dramentexten und Filmszenen und das Spiel auf dem Vulkan geschwisterlichen Welten kann beginnen.
Wir scheuen keine Vorlage und nehmen kein Blatt vor den Mund.